Samstag, 3. November, Konzert: Olaf Maske und die Spontanitäter

Yeah...!
"Straßenmusik"..., das machen wir gern ! Wenig schleppen..., kaum Technik..., direkt am Publikum dran sein... Und wenn dann noch ein Dach überm Kopf da ist..., quasi "indoor"..., dann wird man nicht mal nass wenn´s regnet.
Da wir nun schon mal November haben, dachten wir es macht Sinn, ein "Straßenmusik-Konzert" nach innen zu verlegen...
Nach dem Motto : "Wenn schon alles anders ist, dann bin ich lieber ganz alleine unter Gurken... Und auch wenn der Himmel weint und einer dieser Tage uns in Erinnerungen an den Sommer in der Stadt schwelgen lässt, geht es doch immer schneller, höher, weiter..., vielleicht grad für den Moment in den Urlaub... Und das ist gut so !"

Der verwirrte Leser wird sich nun fragen...: Was soll das?
Nun...., die angeschnittenen Themen werden wir (u.a.) im Laufe des Abends, ausführlichst, mit dem vorgetragenen Liedgut behandeln....
Und gut ist auch der Hut, der an diesem Abend rum gehen wird.... !

Samstag, 27. Oktober, Ela Ramonís

Ela Ramonís, die Frau am Klavier, die da singt und spielt, sich pausenlos verliebt, sich bedauert und betrauert, betrübt am Straßenrand kauert, wird euch an diesem Abend mit ihren aufregend performten Chansons begeistern
Ela Ramonís nimmt uns mit auf eine Reise durch die Irrwege der Emotion, des Erwachsenwerdens und der Sinnsuche in einer Zeit, die von Schnelllebigkeit und Unversöhnlichkeit geprägt ist.
Mit ihrer Gabe die Dinge, zwar ästhetisch aber deutlich auszudrücken, entführt uns die
Wahlberlinerin in ein musikalisches Spektrum zwischen Chanson, Pop und Klassik.

Freitag, 28. September, Im Gerede - Das Comedy-Streitgespräch

Unterhaltsam bis sehr witzig werden Aspekte des alltäglichen Wahn- und Unsinns kontrovers beleuchtet, zerpflückt, be – und zerredet.

Die Improvisationsgabe der "Experten", diverse Überraschungen und etwas Musik würzen die Talkshow der besonderen Art. Themenvorschläge, Meinungen und Fragen aus dem Publikum sind dabei ausdrücklich erwünscht

Samstag, 22. September, Kabarett zur Lage der Nation: Wir haben genug

Wo sind die Streitthemen und wichtigen Debatten hin? Wer nimmt die Ängste der versorgten Bürger noch ernst? Davon gibt‘s ja auch genug:
Zeit für Kabarett zur Lage der Nation. Henning Ruwe und Martin Vanlenske legen den
Finger in die Wunde und salzen bei Bedarf nochmal nach. Klassisches Kabarett trifft auf modernes Stand-Up.

Mit viel Witz und Selbstironie gelingt es den Beiden, scheinbar mühelos auch schwierige Themen auf die Bühne zu heben. Frech, kritisch und immer haarscharf an der Grenze - so geht junges Kabarett heute!

Freitag, 14. September, Geteiltes Duo - Dr. Pop & Michael Mauder

Kann man ernsthaft einen Doktortitel in Popmusik machen? Ja! Und was macht man dann damit? Comedy und Kabarett. Dr. Pop nimmt sein Publikum mit in die berauschend komische Welt der Musik. Und am Ende seiner Show weiß jeder im Publikum, wie man mit Musik das eigene Leben noch ein Stück mehr bereichern kann.

 

Michael Mauder berichtet aus dem Leben eines 65-jährigen Spießers, gefangen im Körper eines Mitt-Zwanzigers. Als Single in einem Freundeskreis von Menschen in festen Beziehungen, hat er eine externe Perspektive auf Beziehungskrisen und sieht sich im Bezug auf One-Night-Stands eher als den theoretischen Typ.

 

http://www.dr-pop.de/

https://michaelmauder.de/

Freitag, 7. September, Improtheater: Die Unverhofften

Die Unverhofften bieten Improtheater vom Feinsten! Vor Deinen Augen entsteht eine Szene, wie es sie noch nie gegeben hat - und manchmal auch eine ganze Geschichte. Und das Beste ist: Du lieferst die Inspiration!

Freitag, 1. Juni, Konzert: Spreelettes - A Cappella aus Berlin

Fünf Ladys aus Berlin erfrischen mit a cappella Songs von CINDY LAUPER, DYLAN über FARIN URLAUB, JOE JACKSON, PHARRELL WILLIAMS zu RAG'N'BONE MAN uvm.

Simone Reifegerste, Silvia Mieres, Martina Bergold, Ela Ramonis, Cathryn DuPont

Theater: Engelreisen - Drei Tage im Leben des Herrn Engel

Wenn Engel reisen - heißt es - scheint die Sonne.

Aber nicht im Reisebüro Engel.

 

Es wird geträumt, gelogen, gesungen und getanzt... nur gebucht wird nie. Jeder landet über die Reiselust nur wieder in seinem eigenen Leben: verpasste Chancen, sehnsuchtsbeladen - und doch ist es ein liebenswerter Charme, der aus ihren emotionalen Oasen sprudelt.

 

Die Komödie erzählt aus drei Tagen dieser Menschen, deren Stolpersteine manchmal wie Kiesel wirken.

Samstag, 31. März, Konzert mit Joyce Henderson und Michael Schirmer "Mir ham se als jeheilt entlassen"

Eine berliner Posse voller Musik und aufregender Geschichten um einen alten Knacker. In den Liedern von Fredy Sieg, Paul Lincke, Otto Reutter, Claire Waldoff und Goethe verspottet der Alte sich selbst und die großen Gefühle.

 

Er merkt plötzlich – wohl angeregt durch die laue Frühlingsluft – dass es am Abend noch etwas anderes geben muss als das Feierabendbier mit ꞌnem Schnaps. Nun sucht er die vermisste Liebe und wird dabei immer verrückter. Nach vielen Umwegen landet er bei der Kartenhexe: „Sie sagte weis aus Kaffeesatz und sucht der Liebsten ihren Schatz“. Kann sie ihm helfen?!

Samstag, 24. März, Konzert: Ela Ramonis

Ela Ramonís, die Frau am Klavier, die da singt und spielt, sich pausenlos verliebt, sich bedauert und betrauert, betrübt am Straßenrand kauert, wird euch an diesem Abend mit ihren aufregend performten Chansons begeistern

 

Ela Ramonís nimmt uns mit auf eine Reise durch die Irrwege der Emotion, des Erwachsenwerdens und der Sinnsuche in einer Zeit, die von Schnelllebigkeit und Unversöhnlichkeit geprägt ist.

 

Mit ihrer Gabe die Dinge, zwar ästhetisch aber deutlich auszudrücken, entführt uns die

 

Wahlberlinerin in ein musikalisches Spektrum zwischen Chanson, Pop und Klassik. Ela Ramonís’ unverwechselbare Stimme und ihre energetische Bühnenpräsenz sorgen stets dafür, dass man von einer besseren Welt träumen kann, ohne dabei zu vergessen wer man ist und was noch voreinem liegt um diese Welt zu erreichen.

 

http://www.ela-ramonis.de/

Freitag, 9. März, Konzert & Kabarett "Schmonzetten aus der Filmdose"

Maleene und ihr ver(w)irrter Pianist Hans Quarz wagen sich auf die Bretter, die möglicherweise - ach ganz sicher - die Welt bedeuten und präsentieren einen Abend voller Melodien aus der Zeit der großen UFA-Filme. Von heiter bis wolkig, von schüchtern bis keck! Das abwechslungsreiche Programm vereint bekannte „Gassenhauer“ und wenig beachtete musikalische Schätzchen.
Komm'se rin und hörn'se zu,
wenn Maleene das Mikrophon ergreift und Hans Quarz sich vergreift an den Tasten... O weia! Aber scheene wird’s doch!

Samstag, 3. März, Musikkabarett und Comedy: Tim Whelan "Whelan verfügbar"

Was hat Tim als Engländer nach Deutschland verschlagen? Was ist an einer Pfandflasche romantisch? Wie überlebt man am besten einen IKEA Nachmittag? Diese Fragen und mehr wird Tim Whelan in seiner Solo Show "Whelan vefügbar“ klären.

Ob mit Mikro in der Hand oder singend am Klavier - Tim überzeugt mit geschliffenen Witzen und unterhaltsamen Liedern. Er kombiniert feine Beobachtung und scharfe Pointen mit einem Hauch britischen Charme. Er erzählt über sein Leben als Engländer in Deutschland, seiner Liebe für die deutsche Sprache und die Quirligkeiten seines Künstlerlebens. Seine Lieder umfassen Elemente aus Oper, Pop, Schlager, Reggae und Klassik. Mit wechselhaften Stimmen und Szenen stellt er die Frustrationen und Lustigkeiten des Alltags dar. Ausgezeichnet wurde er bereits als Sieger des Songslam Neukölln sowie bei Kunst Gegen Bares in Köln und Frankfurt. Mit seinem Soloprogramm "Whelan verfügbar" ist er Deutschlandweit zu sehen, sowie im Oktober beim Nightwash Talent Award und ab 2018 im Quatsch Comedy Club.

Freitag, 12. Januar, Konzert: Pluto Rising

Mit vielfältigen Grooves und melodischem Akustik-Rock fesseln Pluto Rising ihr Publikum, die funk angehauchten Tunes ihrer neuen Songs gehen nicht nur ins Ohr, sondern auch in die Beine.

 

Der authentische Sound ihrer Live-Auftritte verwandelt diese in intime Erlebnisse voller musikalischer Vielfalt.

Mittwoch, 3. Januar, Konzert: Michael Lane und Carmina Reyes

Frisch zurück von seiner Tour durch Deutschland, Italien und die Schweiz, begrüßt Michael Lane das neue Jahr am 3. Januar in der Berliner Kulturkneipe DanTra's. Und er begrüßt es nicht allein, sondern mit klangkräftiger Unterstützung der wunderbaren Singer-Songwriterin Carmina Reyes aus München.
Kommt vorbei und genießt den ehrlich-authentischen Indie-Folk der beiden Künstler bei einem Doppelkonzert in gemütlicher Atmosphäre. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

https://www.youtube.com/watch?v=28If4hgQTjM.

DanTra's

Kneipe'n Kultur

Kulmer Straße 20A

10783 Berlin

 

S- und U-Bhf Yorckstraße

U-Bhf Kleistpark


Öffnungszeiten:

von 18 Uhr bis Ende

Montag Ruhetag